Aktuell

Aktuell

Die GPS und der Paritätische Förderverein e.V. trauern um Manfred Sexauer.

Manfred Sexauer, eine der prägenden Stimmen des Saarländischen Rundfunks und ein Aushängeschild des Saarlandes ist tot. Sexauer, 1930 in Baden Baden geboren, starb 83-jährig am 20. Juli 2014 in einem Saarbrücker Krankenhaus.

Als Radio- und Fernsehmoderator wurde er zum Jugendidol mit mittlerweile legendären Kultsendungen (Hallo Twen, Musikladen, Beat-Club, Disko Top Ten, Showmix, Klipp Klapp) in denen er englischsprachige Musik der 60er und 70er Jahre populär machte.

Manfred Sexauer, der Inbegriff von Unterhaltung, engagierte sich auch, ohne groß in  den Vordergrund zu treten, für Kinder und Jugendliche.

So sammelte er Spenden in Millionenhöhe für die SOS-Kinderdörfer.

Auch im Haus der Parität (heute GPS-Saarbrücken) moderierte er ehrenamtlich die jährlichen Sommerfeste für Menschen mit Behinderungen. Es war ihm ein besonderes Anliegen, den Besuchern seine Moderation zu schenken.

Mit seiner Ausstrahlung und seiner prägnanten und allseits bekannten Stimme, machte er die Feste zu etwas Besonderem. Zudem brachte er „seine“ Künstler mit, wie Susann Ibrahimi, Carina Lensch und viele andere. Manfred Sexauer war in den vergangen 10 Jahren ein fester Bestandteil unserer Feste für Menschen mit Behinderungen.

Er engagierte sich darüber hinaus in vielfältiger Weise für den paritätischen Förderverein.

Wir werden seine warmherzige Art und sein großes Herz für Menschen mit Behinderungen in Erinnerung behalten.

Wir bedauern zu tiefst seinen Tod, unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

« Zurück zur Übersicht