Aktuell

Aktuell

Arbeitsschutz und Betriebliche Sozialberatung

Am 30. September 2015 fand in der Congresshalle Saarbrücken die 1. Arbeitsschutzkonferenz Saar statt, zu der der Umweltminister Reinhold Jost und das Bündnis für Arbeits- und Gesundheitsschutz Saar eingeladen hatten.

Das Bündnis für Arbeits- und Gesundheitsschutz Saarland, gegründet im Juni 2014, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Arbeits- und Gesundheitsschutz landesweit durch effektive Kooperationsformen zwischen Behörden, Unternehmen und Arbeitnehmern voran zu bringen.

Im Rahmen von Vorträgen, Workshops und einer Podiumsdiskussion mit der Arbeitsministerin Anke Rehlinger wurden aktuelle Befunde und relevante Themen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz vorgestellt und bearbeitet.

Das Tagungsprogramm wurde durch eine Fachmesse ergänzt. Hier stellten regional und überregional tätige, überbetriebliche Dienstleister aus den Bereichen Arbeits- und Gesundheitsschutz, Krankenkassen und Behörden ihr jeweiliges Leistungsspektrum vor.

Die gps nutzte diese Gelegenheit, um das Dienstleistungsangebot der Betrieblichen Sozialberatung bei dem anwesenden Fachpublikum vorzustellen und zu bewerben. Insbesondere angesichts der steigenden Krankheitsraten im Bereich der psychischen Beeinträchtigungen erfahren psycho-soziale Beratungsangebote auch im Kontext des Arbeitsschutzes eine gesteigerte Aufmerksamkeit. Auch Minister Jost als „oberster Arbeitsschützer“ des Landes informierte sich eingehend über die Arbeitsweise unserer Sozialberatung und die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten unseres Beratungsteams und unseres Know-Hows.

Beispielhaft können hier unsere Erfahrungen im Bereich der Gefährdungsbeurteilung „psychischer Belastungen“ angeführt werden. Sowohl in der direkten Beratung betroffener Mitarbeiter als auch im Rahmen der Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung-Psych. im Unternehmen, versteht sich die GPS als kompetente Kooperationspartnerin. 

Betriebliche Sozialberatung stellt sich vor

 

« Zurück zur Übersicht